Start Accademia Galleria dell’Accademia – Übersicht und Informationen

Galleria dell’Accademia – Übersicht und Informationen

Galleria dell’Accademia - Übersicht und Informationen

Es gibt viele gute Gründe, warum Florenz als eine der Kulturhauptstädte Europas zählt. Mit seiner beachtlichen Zahl an Museen, historischen Bauwerken und der abwechslungsreichen Geschichte zieht es jedes Jahr Millionen Besucher durch die Straßen, in denen einst Universalgenies wie Leonardo Da Vinci tätig waren.

Ein Besuch in der Stadt ist dabei nicht nur mit der beeindruckenden Atmosphäre verbunden, sondern in der Regel auch mit dem einen oder anderen Ausflug in eines der weltbekannten Museen. Die Galleria dell’Accademia steht bei vielen Besuchern ganz weit oben auf der Liste der Ziele.

Was ist die Galleria dell‘ Accademia in Florenz?

Die Galleria dell’Accademia, bekannt auch unter dem Namen Accademia di Belle Arti, also die Akademie der schönen Künste, dürfte eines der beliebtesten Museen in Florenz sein. Der Fokus liegt hier, wie der Name schon vermuten lässt, auf einer breiten Auswahl an Kunststücken und Gemälden aus den letzten Jahrhunderten. Ursprünglich war sie tatsächlich eine Akademie, an der einige der bedeutendsten Künstler des späten Mittelalters und der Renaissance gelehrt, gelernt und präsentiert haben. Im Laufe der Zeit wurde die Akademie aber vor allem eine Ausstellungsfläche und ein Museum, das sich für die Besucher öffnete und einzigartige Werke präsentierte.

Was ist die Galleria dell' Accademia in Florenz?
Ricardalovesmonuments, Galleria dell’Accademia Florenz Raum 1370-1430 (1), CC BY-SA 4.0

✅ Heute ist die Galleria dell’Accademia eines der bekanntesten Museen der Welt und beinhaltet nicht nur eine beeindruckende Sammlung von Skulpturen und Gemälden, sondern auch einige einzigartige Ausstellungen von anderen Künstlern. Der Zauber liegt auch darin, dass die Unterteilung in verschiedene Säle mit einem eigenen Fokus es erlaubt, im Laufe einer Tour durch das Museum immer ganz neue Dinge auf sich wirken zu lassen.

Eintrittspreise in die Galleria dell’Accademia 

Die nachfolgend genannten Eintrittspreise beinhalten keine Führungen. Die entsprechenden Tickets dazu findet man unter anderem weiter unten im Text.

Galleria dell'Accademia Preis*Ticket
Bevorzugter Einlass€ 21,00Zum Anbieter
Last Minute Einlass€ 23,00Zum Anbieter

Hinweis: Es kann lange Wartezeiten während der Hauptreisezeiten geben. Deshalb besorgt euch die Eintrittskarten am besten immer zeitig im Voraus. Die reduzierten Preise für Jugendliche stehen auf der Seite des Anbieters. Eine ausführliche Aufstellung zum Eintritt in die Galleria dell’Accademia findet ihr in meinem Artikel Accademia Eintrittspreise. Dazu zählen auch der Besuch der Accademia in Verbindung mit Kombitickets oder Rabattkarten.

Geschichte der Galleria dell’Accademia

Auf den ersten Blick würde man nicht erwarten, dass sich in dem eher unscheinbaren Bauwerk einige der schönsten Kunstwerke verschiedenster Epochen befinden. Das liegt auch an der einzigartigen Geschichte der Galleria dell’Accademia in Florenz. Wo heute die Werke von Michelangelo, Giambologna und anderen großen Meistern stehen, war bis in das 18. Jahrhundert ein Kloster und ein Krankenhaus zu finden. 1784 war es schließlich der Großherzog der Toskana, der in diesen Räumlichkeiten eine Bildungsanstalt für die Schönen Künste einrichten ließ. Nach und nach waren es vor allem die Exponate der Mitglieder der Akademie, die es ganz automatisch zu einem Museum mit großem Andrang in der Bevölkerung machten.

Geschichte der Galleria dell'Accademia
Sailko, Accademia di Belle Arti, CC BY-SA 3.0

Vor allem Michelangelos David war seit seiner Verlegung 1873 in die Räumlichkeiten immer ein besonderes Highlight für die Besucher. Im Laufe der Jahrhunderte kamen zahlreiche Kunstwerke dazu – nicht zuletzt von Michelangelo selbst. Die Akademien haben sich seit ihrer Gründung stetig entwickelt und wurden immer wieder erweitert. Mit der eigenen Ausstellung für Michelangelo ist beispielsweise ein Bereich hinzugefügt worden, der diesen besonderen Künstler von Florenz noch einmal hervorhebt. Es ist vor allem diese Vielfalt der unterschiedlichen Säle, die es zu einem der beliebtesten Museen der Welt machen.

Öffnungszeiten der Galleria dell’Accademia

Hier schon mal eine Übersicht der Öffnungszeiten für den Besuch der Galleria dell’Accademia in Florenz.

Galleria dell'AccademiaÖffnungszeiten
Januar - Dezembertäglich 8:15 - 18:50 Uhr
Montagsgeschlossen
25. Dezember + 1. Januargeschlossen

✅ Weitere Informationen zu den Öffnungszeiten stehen auch in einem separaten Artikel in diesem Blog – Galleria dell’Accademia Öffnungszeiten.

Was gibt es in der Galleria dell’Accademia zu sehen?

Während die Akademie zum Anfang vor allem den Skulpturen und ihren Künstlern gewidmet war, ist die Ausstellung im Laufe der Jahrzehnte immer weiter gewachsen. Heute ist es eine Mischung aus Kunsthandwerk, Malerei, historischen Stücken und beeindruckenden Zeugnissen aus der Zeit des Mittelalters und besonders der Renaissance. Derzeit ist das Angebot in sieben große Säle unterteilt, die alle für sich ein eigenes Thema verfolgen. Die Ausstellungen und Werke von Michelangelo spielen dabei in gleich drei Sälen eine wichtige Rolle. Da wäre beispielsweise der Saal der Tribuna, der nicht nur Werke großer Künstler wie Bronzino beinhaltet, sondern direkt auf die mächtige David-Statue hinführt, die hier seit der Mitte des 19. Jahrhunderts ihren Platz gefunden hat.

Was gibt es in der Galleria dell'Accademia zu sehen?

Auch seine Gefangenen, die Skulpturen von vier Sklaven, sind in einem eigenen Saal zu finden. Die ursprüngliche Rolle der Galleria dell’Accademia lässt sich hingegen im Saal der Gipsmodelle bewundern: Hier sind bis heute einige der Plastiken, die die ersten Schüler der Akademie der Schönen Künste für ihre Arbeiten angefertigt haben. In den eher neueren Sälen finden sich hingegen besonders die Kunstsammlungen wieder, die im Florenz zwischen Mittelalter und Neuzeit entstanden sind. Unter der Schirmherrschaft der reichen und mächtigen Medici versammelten sich Künstler aus ganz Europa, um einige der schönsten Gemälde zu zeichnen – und das bereits seit dem 13. Jahrhundert. Viele dieser Werke sind bis heute in der Galleria dell’Accademia zu bewundern.

Die Galleria dell‘ Accademia und Michelangelo – David Statue

Die Galleria dell' Accademia und Michelangelo - David Statue

Bis heute gilt Michelangelo als der vielleicht genialste Künstler der Renaissance und da er einen großen Teil seines Lebens in Florenz gewirkt hat, scheint es nur richtig, dass viele seiner Werke prominent in der Accademia ausgestellt werden. Das absolute Highlight ist dabei natürlich die David Statue, die auf der ganzen Welt bekannt ist. Die Statue, die den berühmten David vor seinem Kampf gegen Goliath zeigen sollte, entstand in einer Zeit politischer Unruhen in Florenz. Davon zeugt auch bis heute der fehlende linke Arm, der bei Aufständen verloren ging. Um die Statue vor Witterung zu schützen, wurde sie Mitte des 19. Jahrhunderts in die Accademia überführt, wo man für sie extra einen Kuppelbau errichtete. Die Tribuna, wie dieser Saal genannt wird, ist nicht nur selbst ein beeindruckendes Stück Baukunst, sondern liefert den richtigen Rahmen für die Präsentation dieses einzigartigen Werkes, das Michelangelo für immer unsterblich gemacht hat.

Lage der Galleria dell’Accademia

Adresse: Via Ricasoli, 58/60, 50129 Firenze

Wie fast alle Attraktionen von Florenz, so liegt auch die Galleria dell’Accademia fußläufig nicht allzu weit von den berühmten Sehenswürdigkeiten der Stadt entfernt. Bis zum Domplatz mit der Kathedrale di Santa Maria del Fiore und es sind nur 5 Minuten. Auf halbem Weg mit einem kurzen Abstecher kann man auch die Medici Kapellen besichtigen, eines der beeindruckendsten Museen von Florenz.

Führungen durch die Galleria dell’Accademia

Die hier genannte Auswahl an Führungen findet in deutscher Sprache statt. Die Preise für die verschiedenen Touren sind immer ab- Preise. 

Galleria dell'AccademiaDauerPreis*Ticket
Führung ohne Anstehen1-2 Stunden ab € 75,00Zum Anbieter
Accademia Tour mit Führung3 Stundenab € 70,00Zum Anbieter

✅ Eine umfangreiche Übersicht über Eintrittskarten mit oder ohne Führung für die Galleria dell’Accademia findet ihr in meinem separaten Artikel – Accademia Eintrittspreise.

Gesamteindruck der Galleria dell‘ Accademia

Gesamteindruck der Galleria dell' Accademia

Es ist beachtlich, wie sich das unscheinbare Bauwerk auf den ersten Blick präsentiert. Niemand würde wohl ahnen, dass hier einige der interessantesten, schönsten und bekanntesten Kunstschätze nicht nur von Florenz, sondern vielleicht der ganzen Welt zu finden sind. Dabei profitiert die Galleria dell‘ Accademia natürlich vor allem durch ihre Vielfalt. Die sieben unterschiedlichen Säle, die allesamt mit viel Liebe zum Detail eingerichtet sind, bieten eine interessante Abwechslung für die Besucher.

Der Fokus mag auf den Werken der großen Künstler und nicht zuletzt auf dem Schaffen von Michelangelo liegen, aber die anderen Säle sind ebenso einen Besuch wert. Alleine ein Rundgang durch das Museum für Musikinstrumente in Verbindung mit der Multimedia-Show, die den Klang eines jeden Instruments demonstriert, ist ein wunderbares Erlebnis. Somit ist die Galleria dell‘ Accademia absolut zurecht einer der beliebtesten Orte für Touristen in Florenz.

Praktische Hinweise zum Besuch der Accademia

Für Personen mit eingeschränkter Mobilität ist der Besuch der Galleria dell’ Accademia uneingeschränkt möglich. Der entsprechende Eingang mit Ticketoffice befindet sich in der Via Ricasolo, 60. Eine behindertengerechte Toilette befindet sich im Erdgeschoß neben den Liften. 

Das Museum hat strenge Sicherheitsauflagen. Gefährliche metallische Gegenstände, wie Scheren oder Messer dürfen nicht mitgeführt werden. Das Museum hat keine Garderobe zur Aufbewahrung von Rucksäcken, Gepäckstücken oder Helmen. Wasserflaschen dürfen nur bis zu einer Größe von 0,5 Litern mitgenommen werden. 

Es gibt zwei Buchläden im Erdgeschoss des Museums mit einer Auswahl an hochwertigem Buchmaterial und der üblichen Ausstattung an Souvenirs.

Die Galleria dell’Accademia liegt in der gesetzlich verkehrsberuhigten Zone (ZTL). Parkplätze in der Gegend sind nur über eine Vorausbuchung verfügbar und etwa 100-200 Meter entfernt. Alles weitere dazu in Parken in Florenz. Wer mit dem Hop-On Hop-Off Bus in Florenz unterwegs ist, der kann am nächstgelegenen Halt Nr. 9, Piazza Indipendenza (westlich) oder Nr. 12, Donatello (östlich), aus- und einsteigen.

Fotografieren: Es ist erlaubt für den einfachen privaten Gebrauch. Blitzlicht und Stative sind untersagt. Ein Foto mit der Smartphone Kamera bietet auch immer sehr gute Bilder.

Lohnt sich der Besuch der Galleria dell‘ Accademia?

Gerade jene, die mit Kunst und Kunstgeschichte vielleicht nur wenig in Berührung kommen, sträuben sich oftmals gegen den Besuch in einem solch spezialisierten Museum. Dafür gibt es hier allerdings keinen Grund. Die Accademia präsentiert sich zurecht als eines der beliebtesten Museen von ganz Florenz und bietet den Besuchern eine breite Vielfalt an Möglichkeiten. In den letzten Jahren wurde das Programm zudem erweitert und mit der Multimedia-Unterstützung in unterschiedlichen Sprachen ist heute auch keine Führung mehr nötig, um sich die unterschiedlichen Exponate erklären zu lassen.

✅ Ein Vorteil ist natürlich auch die Lage. Nur wenige Gehminuten entfernt ist das Stadtzentrum und gleich um die Ecke ist mit dem Leonardo Da Vinci Museum ein anderer Point of Interest, bei dem sich ein Besuch lohnt. Wer Florenz verstehen will und sich ein wenig auf die Kunst einlassen kann, sollte sich einen Besuch in der Galleria dell‘ Accademia auf keinen Fall entgehen lassen.

*Alle in diesem Artikel genannten Preise sind freibleibend, es zählt immer das Angebot des jeweiligen Anbieters


Bildquellen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein