Start Museen Medici Kapellen – Eintritt, Öffnungszeiten und Infos

Medici Kapellen – Eintritt, Öffnungszeiten und Infos

Andreas Faessler, Medici-kapelle tafel, CC BY-SA 4.0

Die Medici in Florenz: Aufstieg und Untergang einer glanzvollen Dynastie

Florenz und die Medici gehören zusammen. Mehr als 300 Jahre haben die Medici die Kunst und das Leben der Stadt beeinflusst. Sie waren mächtige Bankiers und geschickte Politiker, förderten die schönen Künste und ließen imposante Bauwerke errichten.

Aus der einflussreichen italienischen Dynastie gingen vom 15. bis zum 18. Jahrhundert Großherzöge der Toskana, drei Päpste und zwei Königinnen von Frankreich hervor. Obwohl die Medici bereits im Jahr 1737 ausgestorben sind, ist keine andere Familie in Florenz heute noch so präsent wie die Medici.

Was sind die Medici-Kapellen?

Medici Kapellen - Eintritt, Öffnungszeiten und Infos

Die Medici Kapellen wurden im 17. Jahrhundert erbaut und sind die Grabkapellen des Fürstengeschlechts der Medici. Sie sind Teil des Gebäudekomplexes der Basilica di San Lorenzo, jedoch nicht mit der Kirche verbunden. Die Grabstätten der Familie Medici gelten als Museum und gehören zu den bedeutenden Sehenswürdigkeiten von Florenz. Besichtigt werden können zwei Teile, die Neue Sakristei und die Fürstenkapelle. Vor allem die vom berühmten Bildhauer Michelangelo entworfenen Skulpturen begeistern alle Besucher.

Eintritt in die Medici Kapellen

Die Eintrittskarten beinhalten einen vorrangigen Zutritt zu den Medici Kapellen im gewählten Zeitfenster.

Medici KapellenPreis*Ticket
Erwachsene€ 16,00Zum Anbieter
Jugendliche 18-24 J€ 8,00Zum Anbieter

✅ Tickets für eine Führung durch die Kapellen und Kombitickets der Medici Kapellen in Verbindung mit anderen Attraktionen von Florenz stehen etwas weiter unten.

Anfänge der Medici-Dynastie

Erstmals erwähnt wurde das Geschlecht im Jahr 1102. Medico di Potrone war Burgmann auf der Burg Potrone, etwa 26 km nördlich von Florenz. Den Grundstein für den späteren Reichtum der Medici legte Giovanni di Bicci. Er gründete im Jahr 1397 in Florenz eine eigene Bank, die Medici-Bank. Dank ihr wurde er 30 Jahre später zum zweitreichsten Mann von Florenz. Aber schon dreieinhalb Jahrhunderte zuvor hatten es seine aus Mugello zugewanderten Vorfahren geschafft, Ämter in der Stadtregierung zu besetzen. Sie gehörten zu den circa 300 Familien, die in Florenz den Ton angaben.

Die Medici und Florenz sind ein spannendes Thema. Wer ein wenig Vorkenntnisse über die Medici Familie hat, oder sich damit beschäftigen will, der sollte sich in Florenz auf die Spuren der Medici begeben, um die Geschichte, Geheimnisse und Anekdoten, die sich rund um die Familie ranken, besser zu verstehen.

Was kann man in den Medici Kapellen besichtigen?

Medici Kapellen - Eintritt, Öffnungszeiten und Infos
Rabe!, Florenz – Neue Sakristei Grabmal Lorenzo II, CC BY-SA 4.0

Es sind vor allem die spektakulären Meisterwerke von Michelangelo, die dieses prunkvolle Mausoleum so sehenswert machen. Berühmt sind die drei Skulpturengruppen Morgen und Abend auf dem Grabmal von Lorenzo il Magnifico (Foto oben), Tag und Nacht auf dem Grabmal von Lorenzos Sohn Giuliano (Foto unten). Dazu gehört noch das Altarwerk Madonna mit Kind. Die imposante Kuppel symbolisiert die Größe der damalige Dynastie der Medici Familie. Sie wurde im 19. Jahrhundert dekoriert vom italienischen Maler Pietro Benvenuti und stellt Szenen aus dem Alten und Neuen Testament dar. Es sind auch weitere Skulpturen und ausserordentliche Marmorintarsien zu sehen, die zu den Meisterwerken florentiner Steinschneidearbeiten zählen.

Medici Kapellen - Eintritt, Öffnungszeiten und Infos
Michelangelo artist QS:P170,Q5592 Rabe!, Florenz – Neue Sakristei Grabmal Giuliano II, CC BY-SA 4.0

Die Medici werden adelig

Fast 150 Jahre dauerte es, bis die Medici um 1550 eine fürstliche Herrschaft über Florenz erhielten. Cosimo I., ein Verwandter aus einer Nebenlinie, wurde 1537 vom Kaiser des Heiligen Römischen Reichs als Herzog eingesetzt. Er ist bereits in jungen Jahren ein geschickter Machthaber. Cosimo I verleiht sein Geld an einflussreiche Familien und erkauft sich damit politische Gefälligkeiten. Während den knapp 40 Jahren seiner Herrschaft machte er aus Florenz einen fürstlichen Staat. Das republikanische Prinzip, bei dem die Bürger immer kurze Amtszeiten in der Verwaltung hatten, wird abgeschafft. Cosimo I stellt für die Verwaltung loyale Beamte ein. Florenz wird zu einer der leistungsfähigsten Bürokratien Europas. Die Medici haben ihr größtes Ziel, die stabile dynastische Herrschaft über Florenz erreicht.

1569 wurde Cosimo I vom Papst in Rom zum Großherzog der Toskana ernannt. Die Medici vergrößern ihr Gebiet und gehören mittlerweile zum europäischen Hochadel. Das neu eingeführte Verwaltungssystem erweist sich als äußerst stabil und überdauert in den folgenden Jahrzehnten auch gänzlich ungeeignete Herrscher. Dazu zählen Francesco de’ Medici oder der kränkliche Cosimo II.

Öffnungszeiten der Medici Kapellen

Hier findet ihr die aktuellen Zutrittszeiten für den Besuch dieser einzigartigen Sehenswürdigkeit in Florenz:

TagÖffnungszeitenLetzter Einlass
Montag8:15 Uhr bis 18:50 Uhr18:10 Uhr
Dienstaggeschlossen
Mittwoch bis Samstag8:15 Uhr bis 18:50 Uhr18:10 Uhr
Sonntag8:15 Uhr bis 13:50 Uhr13:10 Uhr
25. Dez und 1. Jan.geschlossen

Das Ende der Medici-Herrschaft

Florenz wurde durch die Medici zum geistigen und kulturellen Mittelpunkt von Europa. Der Medici-Staat überdauerte Epochen wie Renaissance und Barock. Grund für das Ende der Dynastie war kein politisches Problem. Es fehlte trotz aller Bemühungen ein Nachfolger. Der älteste Sohn von Großherzog Cosimo III. war ohne männliche Nachkommen verstorben. Sein zweiter Sohn Gian Gastone war kinderlos und homosexuell. Nachdem der extra von seinem Kardinalsamt entbundene Bruder des Herzogs kurz nach der Hochzeit verstarb, versuchte Cosimo III. seine Tochter Anna Maria Luisa de’ Medici als Erbin zu legitimieren. Anna Maria Luisa de’ Medici war in Düsseldorf mit dem deutschen Kurfürsten Johann Wilhelm von der Pfalz verheiratet. Sie kehrte 1717, ein Jahr nach dem Tod ihres Mannes, wieder nach Florenz zurück.

✅ Da Kaiser Karl VI. die Legitimation verweigerte, blieb Anna Maria Luisas Aufgabe, das Testament ihrer Familie zu vollstrecken. Sie sorgte dafür, dass die Kunstschätze der Medici ungeteilt in Florenz verbleiben und dass die Bauten ihrer Familie erhalten und gepflegt werden.

Lage der Medici Kapellen

I, Sailko, Basilica di san lorenzo 33, CC BY-SA 3.0

Die Kapellen gehören zum Gebäudekomplex der Basilica di Lorenzo, die einst das offizielle Gotteshaus der Medici war, während der Zeit, als die Familie im Palazzo Riccardi lebte. Die Basilika gehört zu den ältesten der größten Kirchen in Florenz und ist ein markanter Punkt in ihrem Stadtviertel. Der eher schlichte Innenraum der Kirche kann täglich von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr (außer Sonntag) besucht werden.

Die Medici Kapellen liegen im Bereich der Fußgängerzonen in der historischen Altstadt von Florenz und können somit nicht mit dem Auto angefahren werden. Bis zum Bahnhof Firenze Santa Maria Novella sind es 5-10 Minuten zu Fuß.

Was kann man in der Nähe der Medici Kapellen besichtigen?

Wie üblich in Florenz sind die nächsten Top Sehenswürdigkeiten niemals weit entfernt. Zur Cattedrale di Santa Maria del Fiore sind es fünf Minuten zu Fuß, zur Galleria dell’ Accademia weniger als 10 Minuten. Für alle, die sich für Kirchen interessieren, sind die gotische Kirche und die Klosteranlage Santa Maria Novella, sowie die Papstbasilika Santa Maria Maggiore nur ein paar Schritte entfernt. Abwechslung, Entspannung, zu essen und zu trinken findet man im populären Mercato Centrale von Florenz, den man bereits von den Medici Kapellen aus sehen kann.

Historische und kulturelle Fakten zu den Medici

Der erste Papst aus den Reihen der Medici war Leo X. Als Papst griff er stark in die europäische Politik ein. In seiner Amtszeit begann die Reformation. Er verurteilte zahlreiche Ansichten Luthers und exkommunizierte ihn schließlich.

Cosimo I war ein bedeutender Kunstmäzen und Anhänger des Humanismus. Die erste öffentliche Bibliothek der Welt und eine philosophische Akademie entstanden. Künstlern wie Donatello und Botticelli schenkte der Großherzog kleine Landgüter.

Unter der Herrschaft der Medici entstanden zahlreiche Paläste, Bilder und Skulpturen.

Ein bekanntes Bauwerk ist der Palazzo Medici Riccardi. Hier lebten die Medici und arbeiteten Künstler wie Donatello, Michelangelo und Botticelli.

Unter Cosimo II. war Galileo Galilei Hofmathematiker und forschte zum sonnenzentrierten Weltbild. Die von ihm entdeckten Jupitermonde nannte er „Mediceische Gestirne“

Kulturstadt Firenze

Benjamin Janecke (Rectifier99), Cupola di Capelle Medicee (La cappella dei Principi), Dome of Medici Chapel, CC BY-SA 4.0

Anna Maria Luisa ist es zu verdanken, dass das Erbe der Medici weiterlebt und auch heute noch Florenz prägt. Zahlreiche Meisterwerke der Renaissancekunst stammen aus der Toskana. Die Stadt am Arno ist nach wie vor Ziel von zahlreichen Bildungsreisenden. Das Grab der Medici befindet sich, wie bereits erwähnt, in der Kirche San Lorenzo. Die Medici-Kapelle aus dem 17. Jahrhundert beherbergt die Gräber von 50 Familienmitgliedern der Medici. Firenze oder Florenz zählt zu den kulturell wertvollsten Städten Italiens.

Geführte Touren durch die Medici Kapellen 

Das Museum stellt selbst nur einen AudioGuide gegen Entgelt in den Sprachen Englisch und Italienisch zur Verfügung. Das gleiche gilt für eine geführte Tour durch die Medici Kapellen. Die Kosten für Touren, die auch den Besuch der Medici Kapellen mit Führungen in Deutsch einschließen, sind eher weniger kostengünstig.

Medici KapellenPreis*Ticket
Führung in
Englich und Italienisch
€ 49,90Zum Anbieter
Private Führung
auch in Deutsch
€ 112,00Zum Anbieter

✅ In meinem bereits oben genannten Artikel Spuren der Medici steht ebenfalls viel Wissenswertes über die Bedeutung der Familie Medici für Florenz. Die Tourenvorschläge beinhalten aber weder den Zutritt noch Erläuterung im Inneren der Kapellen.

Kombitickets mit Medici Kapellen

Brunelleschi’s Kuppel gehört zu den Top Sehenswürdigkeiten von Florenz und das Leonardo Interactive Museum gibt Einblick in das Leben und Werk des genialen Leonardo da Vinci, der auch in der Nähe von Florenz geboren wurde.

Medici Kapellen +Preis*Ticket
Brunelleschi Kuppel€ 62,00Zum Anbieter
Leonardo Museum€ 25,50Zum Anbieter

Wie üblich liegen die genannten Sehenswürdigkeiten nur wenige Meter voneinander entfernt. Das Leonardo Interactive Museum ist auch eine schöne Abwechslung für Florenz Besucher mit Kindern. Wissenschaftlich Interessierte sollten sich in Florenz auch nicht das Galileo Galilei Museum entgehen lassen, eine Hommage an den Universal Wissenschaftler Galileo Galilei. Geboren wurde er 1564 in Pisa und starb 1642 in Arcetri, nahe Florenz. Galilei war zu Lebzeiten ein angesehener Gelehrter und ein Schützling der Medici.

✅ Beide Museen am besten im Doppelpack reservieren. Leonardo + Galilei Museum

Praktische Informationen zum Museum

Wie bereits erwähnt, gehören die Medici Kapellen zu den Florentiner Museen. Die Kleidervorschriften für das Betreten von Gotteshäusern finden hier somit keine Anwendung.

Der Zutritt für Personen mit eingeschränkter Mobilität ist gut geregelt und sollte für die entsprechende Personengruppe kein Problem sein. Mit dem Hinweis, dass die Sanitärräume leider nicht behindertengerecht sind. 

Gepäckstücke und sonstige ungewöhnliche Gegenstände dürfen nicht ins Museum mitgenommen werden, können jedoch in einem unbewachten Teil der Kassenhalle abgelegt werden. 

Ein Buchladen, u.a. auch mit einem Museumsführer in mehreren Sprachen, befindet sich am Museumseingang.

*Alle im Text genannten Preise sind freibleibend. Es zählt immer das aktuelle Angebot des jeweiligen Anbieters.


 

Bildquellen:

Tafel: Andreas Faessler (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Medici-kapelle_tafel.jpg), „Medici-kapelle tafel“, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/legalcode                                                                                                Grabmal Lorenzo: Giuliano di Laurenzo: Michelangelo artist QS:P170,Q5592 Rabe! (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Florenz_-_Neue_Sakristei_Grabmal_Giuliano_II.jpg), „Florenz – Neue Sakristei Grabmal Giuliano II“, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/legalcode                                  Piero: Lorenzo di Piero de’ Medici: Rabe! (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Florenz_-_Neue_Sakristei_Grabmal_Lorenzo_II.jpg), „Florenz – Neue Sakristei Grabmal Lorenzo II“, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/legalcod                                 Basilica San Lorenzo: I, Sailko (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Basilica_di_san_lorenzo_33.JPG), „Basilica di san lorenzo 33“, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein